Quartiersrat

Der Quartiersrat besteht mehrheitlich aus Bewohner*innen und  Vertreter*innen der Einrichtungen im Quartier wie Schulen, Kitas, Vereinen, Religionsgemeinschaften und Gewerbetreibenden. Der Quartiersrat wird von den Bewohner*innen des Quartiers gewählt. Die Mitglieder des Quartiersrates entwickeln gemeinsam mit dem QM-Team und den Fachämtern des Bezirksamts Ideen und Strategien für den Kiez und entscheiden über Projekte mit. Um im Quartiersrat, der sich in der Regel alle zwei Monate trifft, mitentscheiden zu können, muss man mindestens 16 Jahre alt sein und im Quartier wohnen. Die Sitzungen sind öffentlich.

Der Rat setzt sich in der Wahlperiode 2020-2023 aus 8 Einrichtungen und 9 Bewohnerinnen und Bewohnern zusammen. Für die Vertretung der Bewohnerschaft gibt es einen Nachrücker, der zu jeder Sitzung eingeladen wird und ggf. auch stimmberechtigt ist. Die Einrichtungen wurden in Abstimmung mit der Auftragsklärungsrunde (AkR) festgelegt und sollen den Stadtteil möglichst repräsentativ vertreten. 

Die Quartiersratsmitglieder sind: Anna-Maria Szabo, Arnim Hoffmann, Bahar Aslan, Christiane Vorländer, Dorde Nikolic, Fadil Khatib, Khaled Al Hashesh, Lars Geffke und Loubna Loutfi.

Das Quartiersmanagement Titiseestraße bedankt sich herzlich bei allen Mitgliedern sowie den Partnerinnen und Partnern für ihr Engagement! Wir freuen uns sehr darauf, in Zukunft gemeinsam mit Ihnen zu gestalten und zu verändern.